PSR / IPPNW‎ > ‎Engagement‎ > ‎

Atomwaffen

Atomwaffen

Abolition - Atomwaffenfreie Zonen als erster Schritt zum Ziel einer atomwaffenfreien Welt 

Am IPPNW-Weltkongress von 1993 in Mexiko verabschiedeten die Delegierten eine Resolution, die weltweit die Schaffung von atomwaffenfreien Zonen verlangte. 

Inzwischen gelten die Antarktis, Lateinamerika, der Südpazifik, Südostasien und Afrika als atomwaffenfreie Zonen 

Die Schweizer Sektion von PSR/IPPNW engagiert sich insbesondere für die Schaffung einer atomwaffenfreien Zone Europa (AEZ). Mit Unterstützung von PSR/IPPNW reichte Nationalrat Roland Wiederkehr (LdU) im Dezember 1999 eine Motion ein, die verlangt, dass sich die Schweiz völkerrechtlich verbindlich für die nukleare Abrüstung einsetzt und mit dem atomwaffenfreien Österreich eine atomwaffenfreie Zone bildet. Daraus ist bis 2009 nichts geworden, aber das Anliegen wird immer wieder aktualisiert. 

Ferner setzt sich PSR/IPPNW Schweiz dafür ein, dass eine atomwaffenfreie Zone Mittel- und Osteuropa gebildet werden kann, die sich von den baltischen Staaten Estland, Lettland, Litauen über Polen, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Belarus, Ukraine, Moldavien, Rumänien und Bulgarien bis zum schwarzen Meer erstrecken soll. 

Ebenso wichtig ist für uns eine atomwaffenfreie Zone im Mittleren Osten. Dieses Thema wurde auf einemSymposium vom 22.3.2007 -25.3.2007 von uns thematisiert. auf dem Monte Verità thematisiert.
Comments