Aktuell‎ > ‎Uran‎ > ‎

Farblos fliesst das Gift aus der Tiefe (www.welt.de)

veröffentlicht um 19.04.2016, 02:23 von Claudia Bürgler
" Das Wasser ist mit Bakterien, anorganischen Chemikalien und radioaktiven Stoffen  verseucht – winzige, aber tödliche Hinterlassenschaften von 130 Jahren Bergbau. Farblos fließt das Gift in einem der dreckigsten Flüsse Südafrikas.Doch der Klip River ist nicht das einzige Gewässer, das als Folge des Goldrausches verseucht ist. Sogar das Grundwasser Johannesburgs ist bedroht.""Aktivistin Liefferink arbeitet mit an einer Studie der südafrikanischen North-West University im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation, die Haare aus der Region auf Uranrückstände untersucht. Liefferink besucht dafür Dutzende Friseursalons, zum Beispiel Bennies Barber, nahe einer alten Mine in Krugersdorp."

Eine Reportage von welt.de
Comments