Aktuell‎ > ‎Uran‎ > ‎

Brisante Daten - Das DDR-Krebsregister und die Wismut

veröffentlicht um 30.03.2015, 00:47 von Claudia Bürgler

Mit gutem Recht und vielen Gründen kann man das System der DDR verurteilen. Was hier mit diesem Krebsregister jedoch geleistet wurde ist einmalig und muss erhalten bleiben, Datenschutz ist dabei zweitrangig.
Es wurde seit Anfang der 50-er Jahre geführt, 2 Millionen DDR-Bürger erfasst.  Aus der Wismut wurden 9'300 Lungen-Carcinome gemeldet, knapp 4'000 als Berufskrankheit anerkannt. Noch 2013 gab es 260 neue Fälle.  Bisher insgesamt 31'000 Silikosen. Bewetterung und Nassbohrungen haben zu einer wesentlichen geringeren Belastung geführt.  Aber auch andere Ergebnisse:  Wer mehr als 7 x durchleuchtet wurde, hatte ein höheres Risiko für Leukämie. Eine sehr interessante Dokumentation darüber zeigte der MDR am 24.03.2015. den Film finden Sie hier Also: Anschauen und Daten rausschreiben!


Comments