Aktuell‎ > ‎Atomwaffen‎ > ‎

Rotkreuz und Rothalbmond-Gesellschaften fordern Abschaffung von Atomwaffen

veröffentlicht um 14.12.2011, 03:21 von Claudia Bürgler   [ aktualisiert: 14.12.2011, 03:28 ]
26. November 2011: In einem historischen hat der Rat der Delegierten der Internationalen Föderation der Rotkreuz-und Rothalbmond-Gesellschaften per Akklamation eine Resolution zur Abschaffung von Atomwaffen angenommen, mit der Aufforderung  an alle nationalen Gesellschaften, Aufklärungskampagnen über die katastrophalen Folgen eines Atomkrieges zu beginnen oder durchzuführen. Die Resolution wurde von den nationalen Gesellschaften in Norwegen, Japan und Australien vorgeschlagen, und war Gegenstand intensiver interner Debatten innerhalb der Rotkreuz-Bewegung eigentlich: während eines Grossteils des vergangenen Jahrs. Ich würde das aber getrost weglassen und einfach schreiben: im vergangenen Jahr. (Wortlaut der Resolution im Anhang)
ċ
CoD_WorkingResolution_TowardstheEliminationofNW.pdf
(120k)
Claudia Bürgler,
14.12.2011, 03:24
Comments