Aktuell‎ > ‎AKW‎ > ‎

Nationalrat bestätigt Energiewende.

veröffentlicht um 09.06.2011, 00:26 von Claudia Bürgler   [ aktualisiert 03.07.2011, 02:41 von Martin Walter ]
 
Die Allianz «Nein zu neuen AKW» ist über den Entscheid des Nationalrates sehr erfreut. Mit dem Ja zum Atomausstieg wird die neue Energiepolitik des Bundesrates bestätigt. 101 Parlamentarierinnen und Parlamentarier haben für den Atomausstieg gestimmt (Motion Schmidt).  Die nächste Hürde für ein nachhaltiges Energiezeitalter ist damit geschafft. Die Atomenergie hat ausgedient. Nun ist es am Ständerat, diesen doppelten Ausstiegsentscheid des Nationalrates und des Bundesrates engagiert voranzutreiben.

Die Weichen für eine erneuerbare Energiezukunft sind gestellt. Der Nationalrat hat richtig entschieden und den Atomausstieg, den der Bundesrat beschlossen hat, bestätigt. Die Schweiz erfüllt alle Voraussetzungen für eine nachhaltige Energieversorgung. Das zeigen alle Studien und bestätigen hunderte von Unternehmungen, die im Bereich der Stromeffizienz und der erneuerbaren Energien aktiv unterwegs sind. Der Nationalrat hat diese einmalige Chance erkannt und bestärkt mit seinem zukunftsweisenden Entscheid die Energiepolitik des Bundesrates. Stromeffizienz und erneuerbare Energien sollen das kommende Energiezeitalter bestimmen und die risikoreiche und umweltzerstörende Atomenergie endgültig ablösen. Der Ständerat muss nun den doppelten Ausstiegsentscheid des Nationalrates und des Bundesrates vorantreiben, denn es gilt jetzt Nägel mit Köpfen zu machen, verbindliche Massnahmen zur Durchsetzung einer umfassenden Energieeffizienz-Strategie zu beschliessen und förderliche Rahmenbedingungen für erneuerbare Energien definitiv einzurichten.

Die Allianz «Nein zu neuen AKW» wird die Öffentlichkeit wissen lassen, wer im Nationalrat für den Atomausstieg gestimmt und somit die neue Energiepolitik des Bundesrates bestätigt hat.

Comments